* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Meine geschichte Teil 3

Ich und leon stritten uns imer haufiger , bis ich das standige hin und her nicht mehr ertragen konnte und machte schluss. In der schule hatte sich das gerucht das uch mit ihm geschlafen hate schon langst verbreutet. Wenn ich gefragt wurde stritt ich es immer ab , ich meun meun rzf war schon genug bedreckt...... Ich fing an mich mit kevin zu treffen , er war. 2 klassen hoher aber das machte mir nix aus ganz im gegenteil ich mochte altere jungs. Wir schrieben jeden tag und verstanden uns recht fut . Er meinte dauernt das er mich liebt und ich hab ihm das auch am anfang geglaubt. Wir trafen uns und er wollte immer wieder mehr als davor . Ich machte ihn sichtlich zufrieden , ich mag es andere menschen glucklich zu machen . Er sagte mir immer wie geil ich den ausahe und wie sexy ich war . Mich hat das nicht sonderlich imporniert , villeicht deshalb da ich wusste das er das bur sagt damut er mehr bekommt . Ich wollte seine masche bei mir nicgt wirken lassen und gab ihm nicht mehr. Wir trafen uns ein paarmal und er war zufriden glucklich , ich hatte es geschaft . Nach eun paar tagen fragte er mich ob ich mit ihm zsm sein wolle. Ich lehnte ab ... Er war sehr gekrankt , jedenfalls tat er so . Da ich wusste wie vielen andren madchen er das selbe gesagt hatt zur selben zeit , glaubte ich ihm nie . Das wusste er auch . Ich weiss nich ob die gefuhle echt waren oder wie bei den anderen madchen erlogen . Ich blick bis heute icht durch diesen jungen durch , ich wurd ihn und seine art gern verstehendn aber ich schaff es einfach nicht.... Heute sehen wir uns nur im bus er starrt mich an ich ignoriere, er schreibt immer noch mit mir aber nicht so oft wue fruher . Er drangt mich weiter zu treffen aber ich lehne ab . In der schule hing ich immer mit alisa und ihrer freundinn conny rum . Ich dachte zu dem zeitpunkt die beiden waren echte gute freunde und das ich und anna doch beste freundewerden konten . Sie hstte miir das aucgh bestatigt , ein paar tage ging sogar alles gut . Dan entfernte sie sich von mir und ich sah wieder zu wie ich zwei frezbde verlor...Heute hat sie den kontakt fast ganz abgebrochen wir schreiben nicht mehr , sodern sehen uns nur im bio kurs . Ich hatte krine freunde mehr , so sah ich die situatuation damals . Aber es war nicht so zwar hatte sich die halfte der klasse von mir abgewandt , trotzdem war sara immer bei mir . Sie war fur nich in all den jahren nicht mehr als eine freundinn unter vielen . Sie wollte immer beine abf sein , beschenkte mich war lieb und hielt zu nir Am anfang hab ich das so gar nicht wahrgenommen aber dann wurde mir klar das sie meine abf sein wollte. Ich sagte nie etwas dazu , sara war un meinen augen und auch in nadjas kein ruchtiger mensch. Ein richtiger mensch hatte seiben eigenen willen seine meinung. einen kopf , sara hatte dies alles nicht sue war eunfach nur ein mitlaufer . Ein madchen , nichts besonderes unter vielen . Keiner nahm sie so richtig wahr und keiner horte auf sie. Manchmal frage ich mich wie sie sich wohl fuhlen konnte wie es ihr wohl ging. Sie wurde von tom , maik simon und jake geargert und das von tag zu tag . Es muss bestimmt hart sein aber es war mir eig auch relativ egal... In dieser schrecjlichen zeit war sara fur much da , wenn azcg nur ein bischen die geste zahlte. So uberstand ich die hasserfulten blicke von den madchen , die lasterein und das ausschliessen . So etwas ist der horror und ich wunsche es wirklich keinem ... Ich und leon waren jeztz schon ca 2 wochen getrent , ich hattr ihn sschon langst abgeschlossen . Aber er hing noch an mir , ich kummerte mich nicht weiter drum und beschloss somit mein eigenes leben weiterzuleben . Ich lernte auf fb einen jungen kennen , er hiess kevvin . Wir schrieben ofters und tauschteb dnummern aus , dann wolte er sich treffen und ich willigte ein . Da er der grosse bruder von einem azs der paralel wae machte ich mir keine sirgen . Azsserdem wohntee im dorf und er benahm sich eig anders als alle jungs . Er war nicht der aufreissertyp dder den madchen den kopf verdrehte sondern ein lieber netter junge. Er war immer sehr vorauskommend schuchternd war er auch ein wenig unsicher eher. Seine art gefiel mir einfach , er hatte das gewisse etwas was ich so mochte . Also trafen wir uns und wir sind im schnee im wald spaziereb gegabgen . Haben viel geredet und so viel von einander erfahren , ich fand ihr echt suss und er war sehr nett. Er brachte mich wieder nach hause und alles war gut. Wir schrieben weiter und ich fing in der schule ein wenig von ihm zu schwarmen , ich dummkopf erzahlte leon aucg ein bischen und er war ziemlich eifersuchtig. Das hatte ich eig vorraussehen konnen da er als wir noch zsm waren auch ausgerastet war als ich von, cedric, kevin daniel oder lauren erzahlt hatte. Er rastete aus und beleidigte mich mit schlampe usw ... Es war ein mittwoch und ich hatte mich bereits fur den nachmittsg mit kevvin veravredet er holte much ab . Und meine ma sah das auto , meine lugen mit einer freundinn verabredet zu sein flogen auf . Es gab riesigen stress zu hause . Trotzdem plante ich am nachsten tag naxh der schule wegzubleiben und mich am nachmittag mit kevvin zu treffen . Das verdarb mir meine ma allerdungs und ich war wider zu hause eigespeert. Meinw eltern durchsuchten mein fb account und fanden den chat von mir und leon . Wir hatten uber unseren sex znd so geschrieven . Meine eltern wussten bis dahin nichts davon das icch mit ihm geschlafen hatte. Als sue dann auch noch lasen das meine tage uberfallig waren , dtehten sie vollkig ab . Verstandlich... Es gab seh viel stress , ich bekam alles verboten und fuhlte mich damit sichtlich einngeangt. Also beschloss ich kurzerhand abzuhauen . Ich packte also meine tasche und haute ab . Ich lief quer durchs dirf uber die feldweege zu kevin f . Er nahm mich auf und erlaubte mir bei igm zu schlafen , ich war einfsch nur froh das ich i wo schlafrn konnte . Wo war ir dann azch ziemlich egak. Bis abends blieben wir im haus und redeten . Dann wollten wir kurz raus spazieren gehen . Als wir ein par meter draussen waren sag ich ein schwarzes auto und dachte mur schon fuck das sibd die . Und tassachlich sie waren es auch . Sie nahmeb mich mit nach hause , dort waren meine grosseltern und warteten . Sie erzaglten mir das sie alle und kevvin mich schon gesucht hstten und das sie sixh sorgen um mich gemacht hatten . Mir war das alles herzlich egal , das einzigste was mich interesuerte wae die tatsache das kevvin mein kevvin mich gesucht hatte. Meine eltern versuchten wieder und wieder mit mir zu reden , doch ich blieb stur und hiwlr den mund . Wenn ich mir jetzt nochmal aussuchen konnte ob ich reden oder schweigeb wzrde wurde ich wieder scgweigen . Ich wollte einfsch nicht reden wuso auch . Damit ixh wieder und wieder miss verstanden werde. Damit alles verdreht und imgeandert wird . Nein keibe chabce ich bin nicht dumm dann halr ich lieber den mund. Ich wollte nichts , mir egal lass sie reden ganz egal . Das eibzigste was in dem moment fur mich zshlte war das ich kevvin sehen wollte. Um verzeihung bitten und einfach nur mit ihm reden wollte mehr wollte ich nichr . Ich sagre das auch aber , mebe eltern wollten das nicht . Sie verbaten mir den kontakt zu kevin . Es war so schlimm das zu wissen , ich weibte ein paar mal und dan wars gut.........
27.3.13 09:23
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung