* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Meine geschichte Teil 4

Es war schon spat so gegen 12 uhr als wir in der phisiathrie in hamm ankamen . Wir redeten gut ne stunde mit dem artzt , dann wurde ich auf die station gebracht wo ich ein zimmer bekam und auch bald schlafen sollte. Ich macgte diese nacht kaum ein auge zu , ich hatte einfach zu viel im kopf musste uber zu vieles nachdenken und dachte oft wurklich oft an kevvin. Ich wollte mich so gerne dafur entschuldigen ihm alles erklafen und einfach nur in den arm nehmen . Ich weiss ich lasse die menschen zu schnell in mein herz , aber das bin ich ich bin eben so . Und dafur kann ich nichts . Klar ich kannte ihn noch nicht so lange aber ich mochte ihn und hab ihn einfach sehr schnell in mein herz geschlossen . Villeicht zu schnell , das weiss ich bis heute nicht . Die nachsten tage waren ungewohnt ich kannte die kinder nicht keinen mensch . Aber ich gewohnte mich recht schnell an all das , verstand mi h mit den betreuern und freundete mich mit den kibdern an . Besonders lina und ann kristin fand ich nett. Meine eltern kamen mich regelmassig besuchen und so blieb ich eine ganze woche dort , bis ich rausdurfte. Eig war das schade ich hatte mich an alles gewohnt verstand mich mit allen und es war echt chillig da . Abeer ich freute mich auch auf mein zuhause mein zimmer mein bett meine musik . Musik bedeutet mir ziemlich viel im leben , es behruigt much wenn ich wutent bin und bereitet mir gute laune was auch immer . Ganz besonders freute ich mich auf kevivin , ich hatte in der phisiathrie wirklich oft an ihn gedacht . Diese sehnsucht war einfach sehr gross. Zuhause wars dann ganz oke normal naja nicht wirklich normal da alles eig anders wurde. Meine eltern waren seltsamer weise zuemlich lieb zu lieb zu mir und ja da swar ebend komisch. Aber das legte sich mit der zdit wieder, hetzt ist alles wieder beim alten scheisse einfach nur scheiase... Probleme gelost naja versucht zu losen und neue gefunden herzlichen gluckwunsch echt . Ich blieb 2 wo hen zuhause langweilte mich und versuchte nicht an die beschissene situation in der schule denken . Ich bekam ein neues handy woruber ich kich riesig freute. Ubd ja conny brachte mir die hausaufgaben sie fragte immer wieder wie es mir ging ubd ich veriet ih nich wie ich ich mich fuhlte... Dann an einem donnerstag sagte ich ihr alles , was passiert war eibfach alles . Sie vertand mich und meibte das ich doch am mobtag wieder in die schule kommen sollte und wir alle uns mal aussprechen solltwn . Das war serh nett von ihr da uch sie ja auch verletzt hatte. Ihch erzahlte ihr vom vorhaben die schule zu wechseln sie neibte aber das ich das nich machen sollte weil ich ihnen doch noch sehr viel bedeuten wurde. Da freute mich sehr da ich dachte sie wollen nichts mehr von mir wissen . Also war ich happy , mein ex musste mir naturluch wieder alles kaputt machen . Er macgte mich mega ferrig und runter , gab mir die schuld an allem und drehte alles um . Drohte sogar damit wen ich schwanger war er da skind selbst toten wurde ubd beleudigte mich abermals . Ich sei eine schlampe und so . Ich konte das erst nicht glauben der typ der much engel mein wunderhubscher engel genannt hat und immer lueb war , abgesehen von seinen fiesnen lugen mit seiner familie und so . Fur mich war es einfach sehr achlimm so etwas virgeworfen zu kriegen ....... Ich versuchte stark zu sein und ging montag in die schule ich hatte angst einfach nur angst was er noch so sagt . Erst lief alles gut , dann erzahlte er der halben klasse das ich schwanger war , dann beleidigte er mich wieder und das schlimmste fur much war das andreas mitgemacht hatte . Mein bro mein kleiner bruder wie konte er das machen . Zwei jahre freundschaft mega gute freundschaft und das is der dank fur jahre langes vertrauen was soll das . Und da nn wiel mir ein das leon ihn ja manipuliert hat und much mich auch ausnutzt. Ich hab leon den tod gewunscht , eig hatte ich auch sauer auf andreas sein mussen aber er istund bleibt mein beo und bros hasst man nicht . Alerdings hatte er das echt verdient ... Beide erzahlten munter weiter mist uber mich ubd ich musste mur den ganzen scheiss geben . Als due schule ebdluch zu ende war war ich sichtluch erleichtert, eig war der tag sogar gabz gut da ich nuch mit neinen 4freundinnen wieder vertragen hatte und ja . . Am naxhsten tag waden leon und andreas bside krank sehr konisch , aber es war gut und ich gewohnte much in der schule ein . Auch den rest der woche blieben sie glucklicherweise aus der schule. Am donnerstag kam kevin zu mir ich freute mich auf ihn . Einfach ihn besser kennen zu lernen undso .. der tag mit ihm war schon wir spuelten uno und laberten , ich fand sein armand schon . Es war so ein braun blaues leder band und es war eibfach vol schob , ich durfte es bis zun nachsten mal behalten . Dafur gab ich ihm mein perlen armband an dem ich so hing , aber er war es mir wert. ... Wir schreiben jetzt haufig und verstehen uns gut , ich weiss nicht was genau ich fuhr ihn empfinde ich weiss es echt nicht . Und da ich nicht weiss was er genau fur mich empfindet is es eh ne ungeschriebene geschichte . Eine voller geheimbise und keiner weiss wie sie geht .....
29.3.13 16:37


Werbung


Meine geschichte Teil 3

Ich und leon stritten uns imer haufiger , bis ich das standige hin und her nicht mehr ertragen konnte und machte schluss. In der schule hatte sich das gerucht das uch mit ihm geschlafen hate schon langst verbreutet. Wenn ich gefragt wurde stritt ich es immer ab , ich meun meun rzf war schon genug bedreckt...... Ich fing an mich mit kevin zu treffen , er war. 2 klassen hoher aber das machte mir nix aus ganz im gegenteil ich mochte altere jungs. Wir schrieben jeden tag und verstanden uns recht fut . Er meinte dauernt das er mich liebt und ich hab ihm das auch am anfang geglaubt. Wir trafen uns und er wollte immer wieder mehr als davor . Ich machte ihn sichtlich zufrieden , ich mag es andere menschen glucklich zu machen . Er sagte mir immer wie geil ich den ausahe und wie sexy ich war . Mich hat das nicht sonderlich imporniert , villeicht deshalb da ich wusste das er das bur sagt damut er mehr bekommt . Ich wollte seine masche bei mir nicgt wirken lassen und gab ihm nicht mehr. Wir trafen uns ein paarmal und er war zufriden glucklich , ich hatte es geschaft . Nach eun paar tagen fragte er mich ob ich mit ihm zsm sein wolle. Ich lehnte ab ... Er war sehr gekrankt , jedenfalls tat er so . Da ich wusste wie vielen andren madchen er das selbe gesagt hatt zur selben zeit , glaubte ich ihm nie . Das wusste er auch . Ich weiss nich ob die gefuhle echt waren oder wie bei den anderen madchen erlogen . Ich blick bis heute icht durch diesen jungen durch , ich wurd ihn und seine art gern verstehendn aber ich schaff es einfach nicht.... Heute sehen wir uns nur im bus er starrt mich an ich ignoriere, er schreibt immer noch mit mir aber nicht so oft wue fruher . Er drangt mich weiter zu treffen aber ich lehne ab . In der schule hing ich immer mit alisa und ihrer freundinn conny rum . Ich dachte zu dem zeitpunkt die beiden waren echte gute freunde und das ich und anna doch beste freundewerden konten . Sie hstte miir das aucgh bestatigt , ein paar tage ging sogar alles gut . Dan entfernte sie sich von mir und ich sah wieder zu wie ich zwei frezbde verlor...Heute hat sie den kontakt fast ganz abgebrochen wir schreiben nicht mehr , sodern sehen uns nur im bio kurs . Ich hatte krine freunde mehr , so sah ich die situatuation damals . Aber es war nicht so zwar hatte sich die halfte der klasse von mir abgewandt , trotzdem war sara immer bei mir . Sie war fur nich in all den jahren nicht mehr als eine freundinn unter vielen . Sie wollte immer beine abf sein , beschenkte mich war lieb und hielt zu nir Am anfang hab ich das so gar nicht wahrgenommen aber dann wurde mir klar das sie meine abf sein wollte. Ich sagte nie etwas dazu , sara war un meinen augen und auch in nadjas kein ruchtiger mensch. Ein richtiger mensch hatte seiben eigenen willen seine meinung. einen kopf , sara hatte dies alles nicht sue war eunfach nur ein mitlaufer . Ein madchen , nichts besonderes unter vielen . Keiner nahm sie so richtig wahr und keiner horte auf sie. Manchmal frage ich mich wie sie sich wohl fuhlen konnte wie es ihr wohl ging. Sie wurde von tom , maik simon und jake geargert und das von tag zu tag . Es muss bestimmt hart sein aber es war mir eig auch relativ egal... In dieser schrecjlichen zeit war sara fur much da , wenn azcg nur ein bischen die geste zahlte. So uberstand ich die hasserfulten blicke von den madchen , die lasterein und das ausschliessen . So etwas ist der horror und ich wunsche es wirklich keinem ... Ich und leon waren jeztz schon ca 2 wochen getrent , ich hattr ihn sschon langst abgeschlossen . Aber er hing noch an mir , ich kummerte mich nicht weiter drum und beschloss somit mein eigenes leben weiterzuleben . Ich lernte auf fb einen jungen kennen , er hiess kevvin . Wir schrieben ofters und tauschteb dnummern aus , dann wolte er sich treffen und ich willigte ein . Da er der grosse bruder von einem azs der paralel wae machte ich mir keine sirgen . Azsserdem wohntee im dorf und er benahm sich eig anders als alle jungs . Er war nicht der aufreissertyp dder den madchen den kopf verdrehte sondern ein lieber netter junge. Er war immer sehr vorauskommend schuchternd war er auch ein wenig unsicher eher. Seine art gefiel mir einfach , er hatte das gewisse etwas was ich so mochte . Also trafen wir uns und wir sind im schnee im wald spaziereb gegabgen . Haben viel geredet und so viel von einander erfahren , ich fand ihr echt suss und er war sehr nett. Er brachte mich wieder nach hause und alles war gut. Wir schrieben weiter und ich fing in der schule ein wenig von ihm zu schwarmen , ich dummkopf erzahlte leon aucg ein bischen und er war ziemlich eifersuchtig. Das hatte ich eig vorraussehen konnen da er als wir noch zsm waren auch ausgerastet war als ich von, cedric, kevin daniel oder lauren erzahlt hatte. Er rastete aus und beleidigte mich mit schlampe usw ... Es war ein mittwoch und ich hatte mich bereits fur den nachmittsg mit kevvin veravredet er holte much ab . Und meine ma sah das auto , meine lugen mit einer freundinn verabredet zu sein flogen auf . Es gab riesigen stress zu hause . Trotzdem plante ich am nachsten tag naxh der schule wegzubleiben und mich am nachmittag mit kevvin zu treffen . Das verdarb mir meine ma allerdungs und ich war wider zu hause eigespeert. Meinw eltern durchsuchten mein fb account und fanden den chat von mir und leon . Wir hatten uber unseren sex znd so geschrieven . Meine eltern wussten bis dahin nichts davon das icch mit ihm geschlafen hatte. Als sue dann auch noch lasen das meine tage uberfallig waren , dtehten sie vollkig ab . Verstandlich... Es gab seh viel stress , ich bekam alles verboten und fuhlte mich damit sichtlich einngeangt. Also beschloss ich kurzerhand abzuhauen . Ich packte also meine tasche und haute ab . Ich lief quer durchs dirf uber die feldweege zu kevin f . Er nahm mich auf und erlaubte mir bei igm zu schlafen , ich war einfsch nur froh das ich i wo schlafrn konnte . Wo war ir dann azch ziemlich egak. Bis abends blieben wir im haus und redeten . Dann wollten wir kurz raus spazieren gehen . Als wir ein par meter draussen waren sag ich ein schwarzes auto und dachte mur schon fuck das sibd die . Und tassachlich sie waren es auch . Sie nahmeb mich mit nach hause , dort waren meine grosseltern und warteten . Sie erzaglten mir das sie alle und kevvin mich schon gesucht hstten und das sie sixh sorgen um mich gemacht hatten . Mir war das alles herzlich egal , das einzigste was mich interesuerte wae die tatsache das kevvin mein kevvin mich gesucht hatte. Meine eltern versuchten wieder und wieder mit mir zu reden , doch ich blieb stur und hiwlr den mund . Wenn ich mir jetzt nochmal aussuchen konnte ob ich reden oder schweigeb wzrde wurde ich wieder scgweigen . Ich wollte einfsch nicht reden wuso auch . Damit ixh wieder und wieder miss verstanden werde. Damit alles verdreht und imgeandert wird . Nein keibe chabce ich bin nicht dumm dann halr ich lieber den mund. Ich wollte nichts , mir egal lass sie reden ganz egal . Das eibzigste was in dem moment fur mich zshlte war das ich kevvin sehen wollte. Um verzeihung bitten und einfach nur mit ihm reden wollte mehr wollte ich nichr . Ich sagre das auch aber , mebe eltern wollten das nicht . Sie verbaten mir den kontakt zu kevin . Es war so schlimm das zu wissen , ich weibte ein paar mal und dan wars gut.........
27.3.13 09:23


Meine geschichte Teil 2

Hatte ich gewust das er mich nur ausnutzt mich manipuliert und dann fertig macht , hate ich ihm nicht gwhollfen. Aber wie gesagt ixh wuste nicht wie er war , ch hatte keinen blassen schimmer... Ich brachte andreas meinen besten freund mit ihm zsm und sie verstanden sich . Amanfang war noch dieswr sie is meine kampf der sich aber recht schnsl lsgte. Andreas war zu der zeit mein allerbester freund wir waren ein und ales ,wir waren wie geachwister. Ich war beliebt und er eher nicht das hate er laut msinen mitschulern sich sellber zuzuschreiben . Ich brachte ihn ein wenig in die clice mitrwin und alle wussten wenn ich nicht miit ihm befreundet gewesen ware , das ist jstzt ein bischen hart ausgedrucktist aber die wahrheit ohne mich ware er nichts... Dann verkraxhte ixh mich mit meinen 4freundinnen jasmin,nadja,pauline,und casandra . Einerseits weil ich einmal gelogen hatte und weil ich ziemlich oft bwi leon rumhing. Da brach eine welt fur mich zsm ,es war scimm fur mich meine 4besten freunde zu verlieren abed das schlimste war das ixh ihrw grunde verstehen konnte...... Ich hsulte mich bei leon aus und hing nur noch mit ihm und andreas rum. . Ich duhlte mich zu der zeit von der ganzen.klase ausgeschlossen. Von der ganzen schuls verachtet und von keinem gemocht. Im naxhhinsin ist mir alllerdings klargeworden das nicht die ganze klasse mixxh ausgsschlossn hat sondern nur ein paar lsute die von mir verletzt wurden. Die ganze sxhule konnte mich nicht verachtwn da manchs mich immer mochten und nichmal alle von leon und mir wusaten . In den winterferien dann wollte ich mich umbringen ich sah keinen grund mshr weiterzuleben. Ich fing an mich zu ritzen und wollte es wirklich durchziehen. Bis leon und andreas mich umstimmten..... Anfang januar ich war inzwischen ca 2monate mit leon zsm , er hatte immer noch von seiner tollen mia erzahlt richtig mit angegeben . Die situation war ungewohnt fur mich aber eig kam ich ganz gut mit klar. Bis er mei.te er hatte miihr geschlafen , adurch verlich ich mich oft und hielt diesen druck fast nich aus. I wann so nebenbei erzahlte er mir das es mia gar nicht gibt und das alles lugen warwn . Ich hab imer auf sein angeblich reines herz geachtet und die lugen in seinen worten und augsn einfach nicht gesehen . Nur ich wusste die wahrheit bis hsute weias andreas nichts. Das finde ich echt traurig vll wurde er dan eekennen wie leon in echt ist .. Ich hab mit leon ein paar mal geschlafsn es war nich schon es war einfach nixhts keine gefuhle keine eindruce kein gar nichts . Er hatte mich imer uberredet ohne kondom und ich hab nie versucht mich zu wehren imer unx immer wieder wollte er . Und wenn er nicht das bskam was er wolte wickslte er mich um den finger . Imer und imed wieder ging alles gut . Im februar striten wir uns imer ofter da er imer mit mir angab und einfaxh nur schrecklich zu mir war . Andreas hatte er schon fest im gruff er machte alles was er wollte und andreas entfernte sich mehr und mehr von mir . Das hat mich traurig gemaacht, mit anzusehen das mein bro sich von mir entfernt wir waren ein herz und eine seele . Jetzt war er nur noch jmd leon machte aus ihm eine no body . Er hatte keinen eigenen willen mehr . Es tat soo weh das mit anzusehsn ..... Dann freundete ich mich mit alisa an sie ging in die paralel und war ganz nett , wir trafen uns ofters und verstandwn.uns von mal zu mal besser. Wir wadwn einfach gut befreundet nicht mehr und nicht weniger. Leon und andreas meinten ich habe mich verandert und nicht zum guten . Ich habe immer erwidert oke , kann sein ich weiss nicht aber vll war eine veranderung auch notig ka. Beide entfernten sich von mir . Ich mich auch von ihnen , bei leon machte es mir nix aus ich liebte ihn schon langs nicht mshr aber bei andreas war es etwas nderea er war mein bro und bro s verliert man nicht . Trotzdem konnte ich zusehsn wie ich ihn stuck fur stuck verlor s war einfach nur traurig ...
26.3.13 16:02


Meine geschichte Teil 1

Wie alles begann.... Im sommer letzten jahres wurde leon eine klasse runtergesetzt und kam in meine. Er war in der sxhule als aussenseiter bekannt ,viele dachten das lage an seinen mittellangen haaren und daran das er etwas dick ist . Aber wir alle lagen falsch , wir kannten ihn j auch nicht . Stat sich in die klase zu intregieren oder es wenigstens zu versuchen machte er seinem ruf allen ehren . Pauline und ich hatten in gewiser weiss mitlsid und stellten uns manchmal zu ihm und redeten . Er war nich so ein toller gesprachs partned aber oke. Er erzahlte oft von mia seiner angsblichdn freundinn . Wir glaubten ihm das nicht , ich sagte ihm das auch und das er doch mit der wahrheit rausrucken solle ... Er blieb bei seinen lugen . Wir haben es immer gewusst wollten es aber nicht wahdhaben . Dann erzahlte er von seiner familie sein vater alkoholiker mutter nicht fahig sich um ihn zu kummern und er der arme gemobbte junge. Was auch immer er damit bewirken wollte er hat es geschafft wir hatten mitleid undwaren nett zu ihm . Hatten wir zu dem zeitpunkt gewust wie er in wirklich keit war , war alles ganz anders gelaufen ... Wir verstanden uns von tag zu tag beser und eines tages gestand er mir ssine liebe. Ich war nich sonderlich uberrascht , eig hate ixh in dwm moment keinerlei gefuhle in mir. Ich war erst ein paar wo hsn mit chris auseinander und war mir ohne hin nicht sicher ob ich fur ihn etwas empfand ... Wochenlang passierte nix ausser das sixh die ablehnung meiner 4 freundinnen vergrosserte. Dann habe ich viel nachgedacht unx bin zu dem entschluss gekomen das er schon bemuht um mich war was man von meinem ex nicht behaupten konnte . Deshalb kam ich mit ihm zsm und gut 1woche war alles ganz gut. Da er an der ganzwn schuls als aussenseiter bekannt war , sprach es sich recht schnell rum das wir zsm warwn . Somit kamen auch die abschatzigen blicke die verachtung und die kritik. Mir war klar das mein ruf in gsfahr war aber ich liebte ihn und blieb bei ihm . Ausserdem hate ich immer noch dieses bild von dem armen grunlos gsmobbten jungen vor mir . Ich wollte ihm helfsn.freunde zu bekommen und nicht mehr so ein aussenseiter zu sein ...
26.3.13 14:48





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung